JURA

Im Nordwesten der Schweiz schlummert der jüngste Kanton unseres Landes, der französischsprachige Kanton Jura. Es bewohnen 70’000 Einwohner die malerische Gegend auf einer wunderschönen Fläche von 840 km2.

 

 Sehenswürdigkeiten&Spezialitäten

La Chaux-de-Fondsist bekannt für ihre Uhrenvielfältigkeit. Sie ist die höchstgelegene Stadt Europas, auf 1000 M. ü. M. Drei grosse Persönlichkeiten wohnen dort, der Automobilpionier Chevrolet, der Schriftsteller Blaise Cendrars und der Architekt Le Corbusier.

Délemont hat auch viele historische Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel den über 1000 Jahre alten Eichenbaum und das spätgoische Schloss Domont. Für die Schweiz natürlich sehr wichtig ist der Traditionshersteller für Schweizer Messer und Schweizer Taschenmesser. Sogar die grösste Tropfsteinhöhle der Schweiz liegt im schönen Kanton Jura, sie liegt in der Nähe bei Réclère. Und wer einmal ein richtiges Pferderennen erleben will, der ist in Saignelégier (im Distrikt Franches-Montagne) genau am richtigen Ort.

Zu den kulinarischen Spezialitäten im Kanton Jura zählen die Fürstbischofpastete (Fleischkuchen), Le Toétché, Saucissons und Saucisses sowie der würzige Jurakäse Morbier, der Mönchskäse Tête de Moine, der Käse Chaux d’Abel, der Dessertkäse Vacherin Mont-d’Or oder der Weisskäse Tommes. Nicht zu vergessen sind aber auch die typischen Kochrezepte und Spezialitäten wie die Schweizer Metzgete Cochonaille, Forellen a la Truite aux fines herbes oder den Obstler „Eau de vie“.

 Geschichte

1979 wurde der Jura gegründet und somit ein neuer Kanton. Dies geschah, ohne dass sich die äusseren Grenzen der Schweiz verändert hätten.

All das was das Resultat eines 30-jährigen Kampfes von Separatisten im französischsprachigen Teil des Kantons Bern. Der Norden des Kantons ist streng (römisch) katholisch. Doch der Grossteil des deutschsprechenden Teils ist reformiert, was dazu führte, dass sich der nördliche Teil sowohl auf religiöser wie auch auf sprechlicher Ebene diskriminiert fühlte. Gegen eine Trennung des Nord- vom Südbern gab es lange Zeit nicht nur Widerstand vom der Berner Regierung, sondern auch innerhalb des Nordjuras wehrten sich die Einwohner. Sowohl die protestantische als auch die deutschsprachige MInderheit des Nordjuras waren der Ansicht, der Kanton Bern verterete ihre Interessen besser.

Nach einem jahrelangen Kampf wurde 1978 an einer Volksabstimmung die Schaffung des Kantons Jura entschieden.

 

 Das Jurahaus

Typisch für die Juragegend sind auch die „Jurahäuser“.

Das herausragendste Merkmal der Jurahäuser ist die Konstruktion der Dächer. Sie sind relativ flach geneigt und mit mehreren Schichten dünner Kalkplatten, so genannten Legschieferplatten gedeckt. Damit diese Platten nicht abrutschen, ist eine maximale Dachneigung von 30° Grad möglich. Da das Kalkplattendach sehr schwer ist, ist der Dachstuhl vergleichsweise massiv gestaltet. Das Dach liegt in der Regel auf einem verhältnismäßig hohen Kniestock auf.

Weitere Merkmale sind der gedrungene Baukörper, unten etwas breiter als oben. Die Fenster und Haustür sind klein und selten exakt symmetrisch.

Wir selbst finden die Häuser sehr schön, wir könnten uns aber nicht vorstellen, dauerhaft in einem Jurahaus zu leben, denn die Häuser scheinen relativ einfach zu sein und wenig Luxus zu beinhalten.

 Landschaftsformen und Vegetation

Der Kanton ist sehr stark von Land- und Forstwirtschaft geprägt. Die Landschaft ist grün und typisch sind auch die zahlreichen Dörfer, die sich um die Kirchen scharen. Wälder und Weiden sind zu einem unregelmässigen Mosaik zusammengefügt. Auf den saftigen Wiesen grasen Rindvieh und Pferde. Auch Weinberge und Seen findet man nicht selten. Die vielfältige Vegetaion und die reiche Blumen- und Pflanzenwelt ist ebenso beliebt.

Dies alles hat dazu geführt, dass in den letzten Jahren der Tourismus stark gestiegen ist.

Uns gefällt die Landschaft sehr gut, vorallem für Fahrradtouren muss der Kanton Jura sehr schön sein.

 

 Links

Dies sind alles Links, die uns mit den Informationen zum Kanton Jura geholfen haben. Sie sind informativ und übersichtlich gestaltet. Wer sich für den Kanton Jura interressiert und noch mehr wissen will kann ja mal reinschauen. Die folgenden Websites sind für Touristen geeignet und enthalten vorallem Informationen über Sehenswürdigkeiten, Gastronomie und sehenswerte Städte und Dörfer aber auch über geschichtliche Hintergründe, die Natur…

http://www.myswitzerland.com/de.cfm/destinationen/orte/offer-Destinations_Resorts-General-32972.html

http://www.juratourisme.ch/d/home/

http://www.juratourisme.ch/d/kantonjura/#

http://www.juravitraux.ch/d/historique/

http://www.suchimweb.de/schweiz/jura.htm

 

Diese Karte zeigt den Kanton Jura sehr gut, wie er in die Schweiz eingebaut ist. Und auch mit den verschiedenen Flüssen und Hauptstädten der Distrikte.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/dc/Karte_Kanton_Jura.png

Advertisements